Frauke

Frauke – Haukes kleine Schwester, ein Weideunfall. Und damit ein „Winterlamm“, wie Sir Ritchfield, Othelle, Miss Maple und Konsorten es nennen würden.

Frau Schmitt lief mit ihren Lämmern noch mit den anderen auf der Weide, der Müller-Bub, sehr frühreif (scheint in der Familie zu liegen), hat die Gelegenheit genutzt. Nicole hat das gesehen und danach sofort die Herde neu aufgeteilt, aber es war passiert. Und so kam Frauke direkt zum errechneten Termin (der vorsichthalber notiert wurde) zur Welt, am 16.12.2015. Erstaunlicherweise gescheckt, wie Isidor, der aber aus rein rechnerischen Gründen (er kam erst Mitte September zur Herde) nicht der Papa sein konnte. Auf dem rechten Bild seht ihr Papa Mülli-Bub und Opa Jens.

Schweschterle DSC02017

Es war sofort klar, dass wir diese kleine Schönheit behalten werden. Auch, aber nicht nur, weil sie Mülli-Blut in sich trägt. Frau Müller war ja kurz zuvor verstorben.

IMG_0072 IMG_0114

IMG_0109 IMG_0031

Frauke war als Lamm eine ganz Wilde:

IMG_0018 IMG_0016

IMG_0123 IMG_0124

Aber nach der Toberei dann immer zurück zur Mama:

IMG_0134 IMG_0138

Frauke hatte, aufgrund ihrer Scheckung, ganz schnell eine Patenschafs-Anfrage – leider ist die Scheckung nicht sehr stark nur noch minmal geblieben und die Patin hat sich zurückgezogen. Dabei ist Fraukes Wolle doch auch so schön und weich. Nicole spinnt gerade Fraukes erste Schur und ist begeistert.

2017 wird Frauke dann wohl ihr erstes Lamm (oder ihre ersten Lämmer….) bekommen, wir sind gespannt, Papa wird ja dann der gescheckte Isidor sein. Noch ist aber nichts passiert, ist ja noch ausreichend Zeit bis dahin.